Alexi und der Schatz der Berge

Aus CeviWiki
Version vom 11. Juni 2018, 17:21 Uhr von GS ZHSHGL (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Verfasserin:''' Anita Deyneka '''Verlag:''' Oncken / Wuppertal '''ISBN:''' 3-7893-2744-1 '''Alter:''' 9-12 '''Seitenzahl:''' 77 '''Kapitel:''' 11 '''g…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verfasserin: Anita Deyneka

Verlag: Oncken / Wuppertal

ISBN: 3-7893-2744-1

Alter: 9-12

Seitenzahl: 77

Kapitel: 11

geeignet für wöchiges Lager

Hauptfiguren / Bezugspersonen: Die Geschwister Alexi und Tanja, Christen in Russland. Freund Anwar, sein Vater ist in der Partei.

Inhalt: Ein in einem Brot eingebackener Zettel löst bei Alexi und Tanja grosse Aufregung aus. Da sie kein Uigurisch verstehen, fragen sie zuletzt Anwar um Hilfe. Es stellt sich heraus, dass der Zettel für Anwars Vater bestimmt gewesen wäre: Der Grossvater aus China möchte ihm einen grossen Schatz übergeben. Anwars Vater fürchtet Schwierigkeiten mit der Partei. Zuletzt dürfen die drei Kinder an seiner Stelle gehen. Der Schatz entpuppt sich als einige alte Blätter aus einer Uigurischen Bibel.

Zusätzliche Infos: Das Buch vermittelt einen Eindruck in das russische Leben, speziell in die Situation der Christen.