Der Fluch von Schwarzeneck

Aus CeviWiki
Version vom 13. Juni 2018, 10:30 Uhr von 213.160.34.42 (Diskussion) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Verfasser/in:''' J. Larcombe Rees '''Verlag:''' Chr. Literatur '''ISBN:''' - '''Alter:''' 10 - 16 '''Seitenzahl:''' 159 '''Kapitel:''' 16 '''geeignet…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verfasser/in: J. Larcombe Rees

Verlag: Chr. Literatur

ISBN: -

Alter: 10 - 16

Seitenzahl: 159

Kapitel: 16

geeignet für einwöchiges Lager

Hauptfiguren / Bezugspersonen: Frank, 12 Jahre alt, er hat ein lahmes Bein und einen lahmen Arm, er ist klein, wohnt allein mit seinem Vater und wird von niemandem gross beachtet.

Inhalt: Der Schweigsame Vater, der den Bauernhof seit dem Tod seiner Frau allein bewirtschaftet, erzählt nie etwas von der Mutter. Kommt das Unglück von der verbrannten Familienbibel, die die Grossmutter so gerne las? Da Frank absichtlich nie etwas von Gott zu hören bekommen soll, wird er zum heimlichen Bibelleser. Ein Mitschüler erwischt ihn dabei und verschreit ihn als Jammerlappen. In der Not gewinnt Frank einen neuen Freund und lernt von ihm und seiner Familie viel über den Glauben. Das Buch hat ein extrem glückliches Ende, das aber auch abgeändert werden kann.

Zusätzliche Infos: Programmplan auf dem Sekretariat erhältlich.