Hauptmenü öffnen

Die Hunde Wakondas

Version vom 16. Oktober 2018, 13:46 Uhr von GS ZHSHGL (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Verfasser/in:''' Käthe Recheis '''Verlag:''' Otto Maier Ravensburg '''ISBN:''' 3-473-51807-7 '''Alter:''' ab 13 '''Seitenzahl:''' 117 '''Kapitel:''' 9…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Verfasser/in: Käthe Recheis

Verlag: Otto Maier Ravensburg

ISBN: 3-473-51807-7

Alter: ab 13

Seitenzahl: 117

Kapitel: 9

geeignet für: Samstagnachmittage, Indianer-Lager

Hauptfiguren / Bezugspersonen: Mato, Indianerjunge, 14 Jahre alt

Inhalt: Die Geschichte des Jungen Mato erzählt von den Völkern der Prärie. Sie jagten Büffel und durchzogen die Prärie zwischen dem Missouri und den Rocky Mountains.

Ende des 16. Jahrhunderts brachten spanische Kolonisten die ersten Pferde nach Neu-Mexico. "Grosser Geheimnisvoller Hund" nannten die Indianer das seltsame Tier, das aber ihre Lebensweise vollkommen ändern sollte.

Die Geschichte erzählt davon, wie Mate die "Hunde Wakondas" zu seinem Stamm bringt. Damit verbunden sind die Kämpfe zwischen verschiedene Indianerstämmen, und es wird über das tägliche Leben der Stämme berichtet.

Der Programmplan ist auf dem Sekretariat erhältlich.