Schlafsack

Aus CeviWiki
Version vom 4. Februar 2020, 18:48 Uhr von Gossau Allgemein (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Schlafsack ist eine aus Leinen, Baumwolle oder auch Seide bestehende Hülle, die den gesamten Körper, ausser dem Gesicht, umschliesst. Sie sind besonders für Übernachtungen im Freien geeignet, da sich die Körperwärme effizient in der Hülle anstaut und so ein kältefreies Outdoor-übernachten ermöglicht

Werden reguläre Schlafsäcke verwendet soll dabei auf folgende Punkte geachtet werden:

Tipps für einen guten Schlafsack

- Mumienformen sind das häufigste und gleichzeitig das effizienteste Modell zur Wärmesicherung

- Der Reissverschluss muss abgedeckt sein

- Der Schlafsack soll nicht durchgenäht sein, weil an diesen Stellen das Material sehr dünn ist und somit mehr Wärme entweichen kann

- Da der grösste Teil der Wärme über den Kopf verloren wird, ist es wichtig eine gut schliessende Kapuze für Kopf und Nacken zu haben

- Auf Schulterhöhe soll sich ein zusammenziehbarer Wärmekragen befinden, der das Entweichen der Wärme verhindert

- Kunstfasern als Innenstoffe haben folgende Vorteile: sie trocknen schneller, sie sind leicht und schmutzabweisend

- Die Füllung soll Luft einschliessen, die als Isolator wirkt. Daunen werden dann empfohlen, wenn geringes Gewicht und minimales Packvolumen Priorität haben. / Kunstfasern sind aber billiger und trocknen schneller.

- Das Nylon, das als Aussenbezug verwendet wird, soll möglichst winddicht und wasserabweisend sein.


Es muss aber nicht immer ein Schlafsack gekauft werden, oft reicht es, den bereits vorhandenen Schlafsack mit zusätzlichen Schichten sinnvoll zu ergänzen. Dazu folgenden Tricks:

-         Ist der Schlafsack zu gross, kann der überflüssige Platz mit Kleidern ausgefüllt werden. So sind diese am Morgen warm und der Schlafsack ist besser isoliert.

-         Der Wärmeeffekt wird dann verstärkt, wenn eine gute Unterlage als Bodenisolation verwendet wird.

-         Falls keine Kapuze vorhanden ist, soll unbedingt eine Kappe getragen werden.


Schlafsäcke können, müssen aber nicht zwingend gekauft werden. Auch besteht die Möglichkeit, sie aus Blachen selbst herzustellen.

Ein Blachenschlafsack


Die Blache wird längs der Zelt-Schnur einmal zusammengelegt und unten und auf der Seite doppelreihig zugeknöpft. Für zwei oder drei Personen werden entsprechend zwei (mit Dach drei) Blachen zusammengeknöpft. Es ist empfehlenswert, den Blachen-Schlafsack als Schutzhülle mit einem normalen Schlafsack oder einer Wolldecke zu verwenden.



- 04.02.20 Laura / Izumi