Hauptmenü öffnen

Seilziehen

Version vom 11. Juli 2019, 12:00 Uhr von Vento (Diskussion | Beiträge) (→‎Material)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Seilziehen ist ein sehr lustiges, gruppenstärkendes Spiel, in welchem sich die Spieler austoben können. Spass ist garantiert!

Zweck dieses Spiels ist es, als Team gegen das gegnerische Team zu gewinnen. Ein Gewinn kann nur durch die Gruppe erreicht werden. Jeder im Team muss "an einem Strang ziehen"! Das Spiel ist sehr geeignet für Kinder vieler Altersstufen, von Kindergartenalter bis zum Jugendlichen. Das Seilziehen ist eine tolle Möglichkeit, dass sich die Kinder austoben und sich gegenseitig unterstützen müssen, somit kann auch der Zusammenhalt untereinander gestärkt werden.

Vorbereitung

Material

  • mindestens 4 Personen und 1 Spielleiter / Schiedrichter
  • Seil oder Strick
  • ein Ort mit viel Platz (Wiese, Sportplatz, Lagerplatz, etc.)
  • farbiges Bändeli oder Schnur (Um die Mitte des Seils zu markieren)
  • evt. Apotheke, bei kleineren Verletzungen

Teams

Die Teams, welche vom Spielleiter bestimmt werden, sollten möglichst ausgeglichen und fair sein. Dies definiert, dass die Anzahl der Stärkeren und Schwächeren Spielern in beiden Teams gleich ist. Ausserdem sollte je nach Altersunterschiede jüngere und ältere Kinder gemischt in einem Team sein.

Spiel

Spielstart

Die Mitte des Seils wurde bereits von einem Spielleiter / Schiedsrichter definiert und gegebenenfalls mit einem "Bändeli" markiert. Ziel der beiden Mannschaften ist es, das Bändeli in die eigene Richtung zu ziehen. Die Gegenmannschaft kann dies durch ebenfalls starkem Zug in ihre Richtung verhindern, sodass das Bändeli in ihre Richtung ziehen.

Ziel des Spiels

Das Spiel ist dann beendet, wenn das Bändeli eindeutig in den Startbereich einer Mannschaft angelangt ist. Der Spielleiter ruft somit aus, dass das Spiel zu ende sei.

Mögliche Gefahren

Bei diesem Spiel, in welchem jeder / jede mit voller Körperkraft zieht, kann es auch schnell zu Verletzungen führen. Der Spielleiter sollte darauf achten, dass keiner seine Hand oder Arm mit dem Seil einwickelt und damit das Seil zu stabilisieren. Die Idee wäre zu taktischen Zwecken gut, jedoch passieren so schnell Verletzungen durch die hohe Kraft, welche durch das Ziehen entsteht.