Cevilied: Unterschied zwischen den Versionen

Aus CeviWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 24: Zeile 24:
  
 
Oder in originaler Schriftart (nur als Quelltext bearbeiten):
 
Oder in originaler Schriftart (nur als Quelltext bearbeiten):
<pre style="white-space: pre; font-family:Arial;">
+
<pre style="white-space: pre; font-family:Arial; background-color:white; border-style:none;">
 
                 e                                      a
 
                 e                                      a
 
Du bisch mächtig, Du elei chasch s’Guete tue ih mir.
 
Du bisch mächtig, Du elei chasch s’Guete tue ih mir.

Version vom 19. Dezember 2018, 21:47 Uhr

         e                         a
Du bisch mächtig, Du elei chasch s’Guete tue ih mir.

         D                       e
Du bisch gnädig, nimsch mi a, au wännis nöd verdien.

                                a
Du bisch d‘Quälle lasch mi dini Liebi witergä.

           D                          e
Du bisch d’Hoffnig, du nur kennsch de besti Wäg für mich.

        a                   D              G             C                      
Nöd dur Heer oder Chraft no Waffe, sondern dur din Geist elei,

         a            H7                 e  E     E7
dur dini Liebi und Vergäbig veränderisch du mich, Herr!

        a                   D              G              C 
Nöd dur Heer oder Chraft no Waffe, sondern dur dini Geist elei,

         a         H7                         e
dur dini Liebi und Vergäbig veränderet sich d‘Welt!

Oder in originaler Schriftart (nur als Quelltext bearbeiten):

                e                                       a
Du bisch mächtig, Du elei chasch s’Guete tue ih mir.

               D                                     e
Du bisch gnädig, nimsch mi a, au wännis nöd verdien.

                                                  a
Du bisch d‘Quälle lasch mi dini Liebi witergä.

                  D                                        e
Du bisch d’Hoffnig, du nur kennsch de besti Wäg für mich.

              a                               D                      G                     C                  
Nöd dur Heer oder Chraft no Waffe, sondern dur din Geist elei,

             a                    H7                          e   E       E7
dur dini Liebi und Vergäbig veränderisch du mich, Herr!

              a                               D                      G                     C
Nöd dur Heer oder Chraft no Waffe, sondern dur dini Geist elei,

             a                    H7                                e
dur dini Liebi und Vergäbig veränderet sich d‘Welt!