Sauna

Aus CeviWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Sauna ist ein idealer Posten für einen Relax Workshop. Folgender Artikel beschreibt den Aufbau sowie den Betrieb der Sauna.

Vorbereitungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Material
    • Gerüst aus Holz (von Vorteil) oder aus Zeltstangen.
    • 20 gute Blachen
    • 4 Wolldecken
    • 1 grosse Plane (wasserdicht)
    • 4 Heringe
    • Schnur
    • Metallbehälter für heisse Steine
    • ev. 2 Festbänke
    • Grosses Feuer
    • Steine für mindestens 2 Aufgüsse
    • 1 Schaufel für das befüllen des Metallbehälters
    • (optional) Thermometer
    • (optional) Taschenlampe für das innere der Sauna
  • Personal
    • 1 Person koordiniert den Aufbau der Sauna
    • 2 Personen helfen beim Aufbau der Sauna
    • 1 Person koordiniert das Feuer
  • Zeit
    • 2h für das Feuer
    • 1h für die Sauna

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Feuer
  1. Das Feuer muss als Erstes entfacht werden, da es die meiste Zeit in Anspruch nimmt
  2. Es muss ständig Holz nachgelegt werden, damit es sehr heiss wird.
  3. Falls keine Steine vorhanden sind müssen noch Welche gesucht werden (Durchmesser ca. 15cm)
  4. Die Steine müssen schon früh ins Feuer gelegt werden, damit sie auch genug Wärme aufnehmen können
  5. Es ist von Vorteil, wenn die Steine komplett mit heisser Glut umhüllt sind. Ansonsten wird es schwierig, eine angemessene Temperatur zu erreichen.
  • Sauna
  1. Die Blachen müssen zusammengeknüpft werden
  2. Das Gerüst muss aufgestellt werden
  3. Die wasserdichte Plane wird auf dem Gerüst befestigt
  4. Die wasserdichte Plane muss jetzt von den Wolldecken eingehüllt werden
  5. Die zusammengeknüpften Blachen können nun auf das Konstrukt gelegt werden

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Betrieb benötigt es zwei verschiedenen Aufgabenbereiche. Mindestens eine Person wird in der Sauna, eine ausserhalb der Sauna benötigt.

  • Koordination ausserhalb der Sauna
    • Leitung
      • Der Einlass der Sauna muss kontrolliert werden. Wenn nötig muss eine maximale Aufenthaltszeit definiert werden.
    • Feuer
      • Es müssen 2 Garnituren Steine vorhanden sein. So kann während die erste Garnitur in der Sauna verwendet wird, die zweite Garnitur sich im Feuer erhitzen.
      • Eine grosse Glut wird während der ganzen Zeit benötigt, da die Steine immer wieder erwärmt werden müssen. Bei nur 2 Garnituren müssen diese entsprechend schnell erhitzt werden.
  • Innerhalb der Sauna
    • Der Gesundheitszustand der TNs muss überwacht werden.
    • Der Aufguss muss geregelt werden und wenn nötig neue Steine angefordert werden.
    • Ein Sicherheitsabstand zum Kessel muss eingehalten und kontrolliert werden.

Gerüst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gerüst muss selbstverständlich sehr stabil sein. Für das Gerüst haben wir als Stufe 2 Varianten entwickelt. Die zweite Variante kann deutlich grösser gebaut werden und eignet sich dann, wenn man mehr Zeit für den Aufbau hat.

  • Variante 1
    • Die Variante 1 ist das einfachere Gerüst. Dieses erfordert weniger Zeit.
    • Das Gerüst kann hier aus Zeltstangen gebaut werden.
  • Variante 2
    • Die Variante 2 ist stabiler und kann somit auch grösser gebaut werden. Dafür nimmt diese Konstruktion mehr Zeit in Anspruch.

Sicherheitshinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Steine im Feuer bauen durch die enormen Temperaturen Spannung in sich auf und können zerspringen. Sie können im dümmsten Fall aus dem Feuer herausfallen und jemanden verletzen.
  • Schuhe oder Schlarpen sind sehr empfohlen, da es durch das ständige umkrämpeln des Feuers möglich ist, dass Glut neben dem Feuer landet.
  • Wasser muss ausserhalb der Sauna vorhanden sein, damit man etwas trinken kann. Es besteht die Gefahr, dass man den Temperaturunterschied nicht erträgt.