Unterwegs nach Bigorra

Aus CeviWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Buchtitel Unterwegs nach Bigorra
Verfasserin Arnulf Zitelmann
Verlag Beltz
ISBN 978-3-407-74065-6
Seitenzahl 336
Kapitel ?
Alter 12-15
geeignet für keine Angabe
Hauptfiguren /

Bezugspersonen

Itta, 16-jährig



Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach zweijähriger Gefangenschaft bei den Bretonen kommt die 16-jährige Itta zurück in das Dorf Catalon. Aber dort kann sie nicht bleiben. Sie flieht und will nach Bigorra im Baskenland, wo ihre Tante Momas lebt. Unterwegs trifft sie den alten jüdischen Händler Jakob. Tagelang folgt sie dem Alten und seinem Eselskarren, bis er sie unter seinen Schutz stellt. Für ihn ist sie die "kleine Nokrit". Bei Poitiers retten sie den in der Schlacht erblindeten Sahnun. Zusammen machen sich die drei auf den langen gefährlichen Weg durch Frankreich. Sie ziehen durch unwegsames Gelände und weite Wälder, begleitet vom Heulen der Wölfe. Jeder von ihnen ist unterwegs mit einem Geheimnis und muss deshalb befürchten, entdeckt zu werden. Ein spannender Abenteuerroman aus dem frühen Mittelalter.

Achtung! Das ist nur als Tip gedacht und kann auf dem CVJF-Sekretariat nicht ausgeliehen werden, da es nicht im Bestand ist.