Veloputz-Aktion

Aus CeviWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Veloputzaktion ist zum einen ein öffentlichkeitswirksamer Anlass, sowie eine Möglichkeit als Abteilung Geld zu verdienen. Kunden können dabei ihr Velo abgeben, diese werden für ein Entgelt bis zu einer abgemachten Zeit vor Ort geputzt, geölt und gepumpt. Zusätzlich kann noch ein kleiner Festwirtschaftsbetrieb mit z.B. Grill, Getränke, Kaffee und Kuchen geführt werden.

Wann?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Samstag zu Beginn der Velo-Saison, d.h. ca. Mitte April.

Wo?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An einem öffentlichen, zentralen, möglichst gut frequentierten Ort, z.B. Dorfplatz und natürlich zu einer Zeit, wo dieser Ort auch gut besucht wird. Für einen guten Eindruck und Schutz vor schlechtem Wetter, sollte auch noch ein Unterstand für Velo-putzende (z.B. Pavillon) sowie Ausgabe-Stand und Festbänke für Festwirtschaft aufgebaut werden.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sämtliche nützlichen Informationen zur Planung und Durchführung (Checkliste, Material, Tipps) können dem angehängten Konzept entnommen werden. Weiteres hilfreiches Material: Schichtplan, Velozetteli, Putzübersicht, Preisliste

Werbung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kann auf klassische Art und Weise (Plakate, Flyer, Werbebanner, Lokal-Zeitung) gemacht werden. Es bietet sich auch sehr an, an von Velofahrern frequentierten Orten Werbung zu machen, z.B. Flyer-Aktion am Velo-Ständer des Bahnhofs (Flyer unter Gepäckträger klemmen ;-)).

Putztechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fahrrad mit (biologisch abbaubarem) Waschmittel einschäumen
  2. Einmal gut mit Schlauch abspritzen
  3. Schaltwerk mit Zahnbürsten reinigen
  4. Felgen, Speichen und Speichenzwischenräume mit Waschlappen reinigen. Das kann je nach Fahhrrad sehr mühsam sein. Zeitaufwand dafür je nach Andrang varieren.
  5. Ganzes Fahrrad mit Handtuch abreiben
  6. Kette ölen
  7. Reifen pumpen
  8. Endschliff (mittels Silikonspray)

Punkte 1-5 können gut von den Kindern durchgeführt werden. Punkte 6-8, sowie die endgültige Abnahme sollten durch einen Leiter gemacht werden